Historie

Unsere Entstehungsgeschichte

2017
Neuanschaffung einer Laser-Achsvermessung mit Spezialhebebühne der Firma Koch. Geeignet zur Vermessung von Rennfahrzeugen bis zum LKW inclusive Radlastwagen für diverse Spezialfahrwerke verschiedener Sportwagen (zb. Porsche, Aston Martin, Ferrari, Lamborghini, Lotus, McLaren, Tourenwagen, Formelfahrzeuge)

2016
Modernisierung unseres Lackiersystems mit UV Trocknungssystem für Speedreparaturen. Anschaffung neuer Miracle Alu Reparatur Module, Alu-Schweistechnik und Alu-Ausbeultechnik für die Unfallreparatur in modernen PKWs.

2015
Anschaffung neuer Technik für den Bereich Runflat und UHP(Ultra High Performance)-Reifen

2014
Kfz-Ackmann feiert 20 jähriges Firmenjubiläum.

2013
Anbau einer neuen Halle mit LKW-Maß im hinteren Bereich unserer Firma.
Partnerschaft mit Pirelli als K-Point mit Reifenschulung nach WDK Richtlinien

2012
Schaffung neuer Möglichkeiten für die Wohnmobilreparatur mit neuster Hebetechnik

2011
Umstellung auf das neue Wasserlacksystem von Spies Hecker „GREENTEC Linie“ nach neusten VOC Richtlinien

2010
Neuanschaffung neuster Bosch Diagnosetechnik für Leistungssteigerungen von EDC 17 Steuergeräten der aktuellsten Fahrzeugmodelle.

2009
15 Jähriges bestehen des Bosch Service Kfz-Ackmann.
NEF Projektentwicklung für Sondereinsätze.
Aufbau neuer Hebebühnen für die Karosserie und Lackierabteilung.

2008
Einführung eines Speet Repair Systems mit UV-Trocknung von Spies Hecker nach neusten VOC Richtlinien

2007
Einbau einer neuen LT-Lackierkabine mit Trockner, Vorbereitungsplatz mit Bodenabsaugung, Wärmerückgewinnung und Frequenzumformung zur Energieeinsparung.

2006
Anbau einer neuen Halle für ein neues modernes Lackierzentrum.

2005
Aufbau einer neuen Motorsportabteilung in separaten Räumen mit Spezialwerkzeug für Umbauten jeglicher Art. Eröffnung eines Postpoints in Drübeck.

2004
10-jähriges Bestehen der Firma Kfz-Ackmann mit großem Frühlingsfest, Formel-1 Ausstellung, Fahrattraktionen und mehr als 3.000 Besucher an einem Tag der offenen Tür.

2003
Verschiedene Techniker Schulungen im Hause Bosch mit Zertifikat. Anschaffung neuer Werkstattersatzwagen.

2002
Umgestaltung der Außenfassade auf Bosch-Service-Organisation

2000
Zertifizierung als Bosch-Service mit Werkskundendienstvertrag

1999
Anbau der modernen lichtdurchfluteten Ausstellungshalle mit Kundendienst- und Verkaufsbereich

1998
Inbetriebnahme der modernen kleinen Lackieranlage

1997
Bezug der neuen Geschäftsräume

1996
Grundsteinlegung der heutigen Geschäftsräume
1995
Beginn der Selbständigkeit zunächst in der elterlichen Doppelgarage mit dem Schwerpunkt der allgemeinen Instandhaltung. Jedoch auch weitergehende Verbundenheit zum Motorsport insbesondere für den Interrace Fuhrpark.

1994
Abschluss der Meisterprüfung als jüngster Meister des Landes Sachsen-Anhalt.

1993
Beginn der Meisterschule in Heide Holstein

1992
Viele Einsätze als Rennmechaniker bei der DTM und Formel 3

1991
Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zum Kfz-Mechniker
Danach Einsatz als Rennmechaniker in der DTM bei Schübel Engineering als Mechaniker für Christian Danner am Alfa Romeo.
Anschließender Einsatz für das Zackspeed Formel 3 Team als Rennmechaniker für Marco Werner. Zusätzlich Betreuung der Fahrzeuge des Schweizer Formel 1 Teams Sauber, sowie die technische Betreuung der Formel 1 Ausstellungsfahrzeuge.

1990
Zufälliges Kennenlernen der Schweizer Rennsportlegende Jo Vonlanthen